Loading...

49. Frauensachen


49. Frauensachen

Maggie findet zufällig in ihrem Vorgarten indianische Antiquitäten, worauf Maurice gleich mit Erick und Ron zu archäologischen Ausgrabungen anrückt. Brad Young, ein 12jähriger Ausreißer, hat sich hoffnungslos in Shelly verknallt und jobbt nun eifrig im Brick. Währenddessen ist Ed nach einem apokalyptischen Traum über die Folgen der Umweltverschmutzung ganz verstört und versucht nun - zusammen mit Mike - die Bewohner Cicelys wachzurütteln. Seine Bemühungen werden allerdings eher ignoriert. Auch Maggie hat einen schlimmen Traum, in dem sie als Rotkäppchen von einem Wolf in ein psychoanalytisches Gespräch verwickelt wird. Daraufhin erfährt sie einen emanzipatorischen Schub und verjagt rigoros das (ausschließlich männliche) Ausgrabungsteam aus ihrem Garten. Gemeinsam mit einigen Frauen schaufelt sie feierlich die Ausgrabungsstätten wieder zu; - selbstverständlich argwöhnisch beäugt von den verscheuchten Herrschaften...


4.11 Survival of the Species Originaltitel
Deutsche TV-Premiere: 30.03.1995 (VOX)
TV-Premiere: 04.01.1993 (CBS)


 

Denise Dobbs  Drehbuch
Dean Parisot  Regie

 

Musiktitel

All is Fair in Love and War
Garth Brooks
Mooseburger Stomp - David Schwartz
Tango to Evora - Loreena McKennit


Zitate

Maggie: "In laying our sister's things to rest, I though it would be fitting to quote something from one of her contemporaries, Mary Wollstonecraft, who wrote these words in 1792. "My own sex, I hope, will excuse me if I treat them like rational creatures instead of viewing them as if they were in a state of perpetual childhood, dismissing these pretty feminine phrases which men condescendingly use to soften our slavish dependence, and despising that sweet docility of manners, supposed to be the sexual characteristics of the weaker vessel. I wish to show that the first object of laudible ambition is to obtain a character as a human being, regardless of the distinction of sex."