Loading...

60. Kommt, Kinder Abrahams


60. Kommt, Kinder Abrahams

Joels Onkel Manny ist verschieden. Er stand dem orthodoxen Mann sehr nahe und ist bedrückt, weil er gerne das traditionelle, jüdische Totengebet (Kaddisch) sprechen würde. Dazu braucht er allerdings neun weitere männliche Juden, - und die sind in Alaska schwer aufzutreiben. Cicely nimmt Anteil an Joels Trauer und Maurice setzt ein großzügiges "Kopfgeld" für jeden Juden, der "Joels Team" verstärkt. Joel ist dankbar, doch die alaskanischen Juden bringen sein jüdisches Weltbild durcheinander. Chris hat eine Schlägerei mit den Miller-Jungs aus West-Virgina angezettelt und auch Bernard in die Fehde verstrickt. Während Chris wie ein Verrückter trainiert, gesteht Bernard, daß er sich noch nie mit jemanden geprügelt hat. Bald gerät er in einen Konflikt: einerseits hat er Blut geleckt, andererseits findet er den Kampf völlig primitiv. Marilyn sucht einen neuen Partner für ein populäres Tanztunier. Ihre Wahl fällt auf Holling, der sich "wie ein Elch bewegt". Doch Shelly gefällt die Tanzerei nicht, sie ist eifersüchtig. Letztendlich feuert Marilyn Holling, Bernard findet einen gewaltfreien Ausweg und Joel "bläßt die Jagd ab". Er will keine "Miet-Juden", sondern sagt lieber mit seinen Freunden aus Cicely Kaddisch...


4.22 Kaddish For Uncle Manny Originaltitel
Deutsche TV-Premiere: 08.06.1995 (VOX)
TV-Premiere: 03.05.1993 (CBS)


 

Jeff Melvoin  Drehbuch
Michael Lange  Regie


Zitate

Chris zu Bernard: "Wir wenigen, wir glücklichen Wenigen, wir Schar von Brüdern. Denn wer heute mit mir sein Blut vergießt, der soll mein Bruder sein."




Joel: "You need nine guys on a field to play baseball and ten jews in a room to say kaddish."